Tel.: +49 - 2102 - 486 - 612 0
Fax: +49 - 2102 - 486 - 709 0
edm.sales@meg.mee.com


Profil

Zuverlässig und präzise.


Märkte und Technologien unterliegen einem permanenten Wandel. Überleben wird nur der, der bereit und imstande ist, sich den geänderten Anforderungen anzupassen und rechtzeitig neue Qualifikationen zu erwerben.

Zuverlässig und präzise. Feinmechanik-Spezialist setzt auf Mitsubishi Electric.

AMB Ateliers Mécanique de Baulne

 

Märkte und Technologien unterliegen einem permanenten Wandel. Überleben wird nur der, der bereit und imstande ist, sich den geänderten Anforderungen anzupassen und rechtzeitig neue Qualifikationen zu erwerben. So auch die hier vorgestellte Firma AMB in der Nähe von Paris. Angesichts schrumpfender Nachfrage nach Kautschuk-Spritzgießformen ergänzte das Unternehmen seine Ausrichtung um die Herstellung von Präzisions-Prototypen und mechanischen Bauteilen für eine Vielzahl unterschiedlicher Branchen. Welche Erfahrungen wurden in diesem Zusammenhang mit Funken­erosionsanlagen von Mitsubishi Electric gemacht?


„Wir haben uns vom Formenbauer für Kautschuk-Formen zum Feinmechanik-Spezialisten für hochpräzise Prototypen und mechanische Bauteile weiterentwickelt“, erläutert Jacques-Henri Miguet, in zweiter Generation Inhaber-Geschäftsführer der Fa. AMB in La Ferté Alais (Frankreich). Für das ursprüngliche Hauptgeschäft – aufwändige Formen für die Herstellung von Kautschukteilen im Spritzgießverfahren – war die Nachfrage im Lauf der Jahrzehnte immer mehr zurückgegangen, weshalb man jetzt in weitem Umkreis der letzte Betrieb ist, der solche Formen überhaupt noch herstellt. Diesen Markt bedient man zwar auch weiterhin mit gutem Erfolg, das Hauptaugenmerk richtet sich aber mittlerweile auf die Versorgung zahlreicher Spitzenbranchen wie Luft- und Raumfahrt, Automobilherstellung, Schiffbau, Erdölindustrie, Motorsport oder Elektronik/Elektrotechnik.

 

2-Kavitäten-Gummi-Formwerkzeug – Erosionsfinish
2-Kavitäten-Gummi-Formwerkzeug – Erosionsfinish

 

Für diese werden komplexe, hochpräzise bearbeitete Prototypen oder mechanische Bauteile vom Einzelstück bis zur Mittelserie hergestellt. Verarbeitet werden alle gängigen Metalle wie Stähle mit Härten bis zu 62 HRC, Aluminium, Titan, Bronze oder Messing sowie zahlreiche wichtige Kunststoffe. Hierfür verfügt das nach ISO 9001:2019 zertifizierte Unternehmen über eine vollständige Ausstattung mit modernen, CNC-gesteuerten Maschinen wie HSC-Fräsbearbeitungszentren und Drehfräszentren, Draht- und Senkerodiermaschinen sowie 2D- und 3D-Lasergraviermaschinen. Bei der Bearbeitung werden Genauigkeiten im Bereich von 10 µm erreicht. Abgesichert wird die Qualität durch eine Reihe moderner Messsysteme.

 

Beratung und Service im Vordergrund

„Bei solchen Aufträgen gehören Beratung und Hilfe bei der Verbesserung der Geometrie untrennbar mit zum Angebotsumfang“, ergänzt J.-H. Miguet. Dies war schon bei den Kautschuk-Formen ein wesentlicher Teil des Leistungspakets, da es hier nicht nur um die Geometrie, sondern auch um die prozessgerechte Auslegung der Formen – z. B. bezüglich ihres Wärmehaushalts – geht. In solchen Fällen gehört es auch schon mal dazu, dass man zusammen mit dem Kunden zu dessen Abnehmer geht, um gemeinsam zu optimalen, sicher beherrschbaren Lösungen zu kommen. In diesem Zusammenhang hat man ein Know-how-Netzwerk von Ansprechpartnern im Bereich Kautschukwerkstoffe und ihrer Verarbeitung aufgebaut, um für Kunden den für die jeweils vorliegende Aufgabenstellung am besten geeigneten Spezialisten heranziehen zu können. Diese gelebte Tradition der Beratung und Hilfe für den Kunden wird auch bei anderen Technologien praktiziert. Gleichermaßen werden auch die Mitarbeiter in der Produktion kontinuierlich geschult, sodass sie den jeweils neuesten Stand der Technik beherrschen. Dies führt zu besserer Qualität und Präzision der gefertigten Teile.

 

Warum bei der Funkenerosion die Wahl auf Mitsubishi Electric fiel

„Im Jahr 2016 begannen wir uns nach einer neuen Draht­erosionsanlage umzusehen, weil die vorhandene Maschine eines anderen Herstellers unzuverlässig war und zu hohe Instandhaltungskosten verursachte“, verrät J.-H. Miguet. Ursprünglich war man mit drei verschiedenen Anbietern im Gespräch, doch engte sich die Wahl schnell auf die von Delta Machines angebotene Mitsubishi Electric MV1200R ein.

 

Die seit drei Jahren bei AMB eingesetzte Drahterodiermaschine MV1200R
Die seit drei Jahren bei AMB eingesetzte Drahterodiermaschine MV1200R

 

Wichtiger Grund hierfür war u. a., dass man mit der Anlage eine Arbeitshöhe über 200 mm bewältigen konnte. Für Mitsubishi Electric sprach insbesondere, dass diese unter der Bezeichnung „French Days“ einen Tag der offenen Tür in Deutschland veranstalteten, bei dem man die Anlage live erleben, beliebig Fragen stellen und sich damit gefertigte Teile ansehen konnte. Die Qualität der erhaltenen Beratung gab im Endeffekt den Ausschlag für Mitsubishi Electric. Gekauft wurden letztlich eine Drahterodieranlage Typ MV1200R und zusätzlich eine Senkerodieranlage Typ EA8S.

 

 

Die gleichzeitig mit der MV1200R in Dienst gestellte Senkerodieranlage Mitsubishi Electric EA8S
Die gleichzeitig mit der MV1200R in Dienst gestellte Senkerodieranlage Mitsubishi Electric EA8S

 

Erfahrungen mit der MV1200R

„Unsere Mitsubishi-Drahterodiermaschine funktioniert bestens und liefert das, was wir uns davon versprochen haben“, sagt J.-H. Miguet. Die auf zwei Durchgänge mit einem Zwischenraum von 2–3 Monaten verteilte Schulung verlief sehr zufriedenstellend, sodass die Mitarbeiter mit dem System bestens zurechtkommen. Die Programmierung der Anlage erfolgt mit NC-Software, die extern mithilfe der CAM-­Software Mastercam erstellt wird. Die MV1200R erreicht im Einsatz mit Drahtdurchmessern von 0,1 bis 0,25 mm eine Genauigkeit von 1/100 mm, wobei man in der Regel zwei Durchgänge fährt, um bestmögliche Qualität liefern zu können. Bei 2-Schicht-Betrieb und einer mittleren Laufzeit einer Spule von 20 h kann man die Jobs in der Regel so planen, dass der nächste fällige Wechsel in die Arbeitszeit eines Mitarbeiters fällt, sodass die Maschine weitgehend rund um die Uhr läuft. In diesem Zusammenhang erweist sich auch die automatische Neueinfädelung des Drahtes nach einem Bruch selbst in engsten Spalten als sehr nützlich.

 

Die Anlage wird von dem damit betrauten Mitarbeiter top gewartet und ist in den drei Jahren seit der Inbetriebnahme problemlos ohne Ausfälle durchgelaufen, auch trat kein nennenswerter Verschleiß auf. Der Aufwand für Verbrauchsmaterialien wie z. B. Filter liegt in der erwarteten Größenordnung, und die Zusammenarbeit mit Delta Machines verlief in dieser Zeit völlig reibungslos. „Wenn ich einmal eine weitere Funkenerosionsanlage benötigen sollte, weiß ich genau, an wen ich meine Anfrage richten werde“, fasst J.-H. Miguet seine Erfahrungen zusammen.

 

www.amb91.fr



Um die Datei öffnen zu können benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen können:
Adobe Reader herunterladen

Profil



Lesen Sie jetzt unser aktuelles Profil-Magazin.

Übersicht

 

Sprachversionen als PDF herunterladen:

German Profile Magazine   English Profile Magazine   French Profile Magazine   Italian Profile Magazine 

 

Broschüren Download



Alle verfügbaren Broschüren unserer Maschinen zum Download.

Zum Download