Tel.: +49 - 2102 - 486 - 612 0
Fax: +49 - 2102 - 486 - 709 0
edm.sales@meg.mee.com


Profil

In den fussstapfen vom Erfinder der „Spannung“


und der nach ihm benannten Maßeinheit Volt.

In den fussstapfen vom Erfinder der „Spannung“

ASTES4 SA

 

Alessandro Volta erfand die Batterie und die Spannungsmessung, deren Einheit nach ihm benannt wurde. Auch heute werden bahnbrechende Erfindungen unweit der Gipfel der Alpen entwickelt.


 


ASTES4 hat ein Automatisierungssystem realisiert und weltweit patentieren lassen, welches die Produktion ein Stück weit revo­lutioniert. Laserschneideanlagen benötigen für effiziente Arbeit eine zügige Materialzufuhr sowie anschließende Sortierung – diese Aufgabe meistert ASTES4 wie kein anderes Unternehmen und hat sich mit Mitsubishi Electric noch zusätzlich einen starken Partner an Bord geholt, um große und größte Projekte zu meistern. Dass innerhalb eines halben Jahrzehntes die Anlagen weltweit gefragt sind und mit ihren einzigartigen Möglichkeiten oft­mals die einzige wirtschaftliche Lösung dar­stellen, zeigt, dass Volta seine Spuren in der Region hinterlassen hat.

 

 

Das erste voll integrierte intelligente System zum Schneiden, Sortieren und Lagern von Blechen LASORTING definiert das Konzept der Automatisierung in der Blechbearbeitung neu: durch ganzheitliche Prozessbetrachtung entstand ein einziges integriertes multifunk­tionales System, das den gesamten Fertigungs­prozess vom Schneiden über das Sortieren bis hin zur Lagerung von Fertigteilen steuern kann.

 

Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Mitsubishi Electric und ASTES4 – LASORTING – ist die Synthese der fortschrittlichsten Technologien in den Bereichen 2D-Laser­schneiden und flexible Automatisierung. Ein Projekt, das aus einer einfachen Idee entstand: die Prozesswirtschaftlichkeit und -leistung der Branche auf ein höheres Niveau zu heben.

 

Die effiziente Fertigungszelle

LASORTING sorgt für Kontinuität der Fertigung hinsichtlich der Laserauslastung, Sortierung und Lagerung. Schnelle und zuverlässige Pro­zesse sind der Garant für die Wettbewerbs­fähigkeit. Arbeiten im unbeaufsichtigten Modus: LASORTING er­möglicht den Betrieb 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Das Ergebnis ist eine Er­höhung oder Stabilisierung des Outputs bei gesunkenen Lohnstückkosten. Die für die körperlich anspruchsvolle Absor­tierung bislang zuständigen Mitarbeiter können fortan mit wertschöpfenderen Tätigkeiten betraut werden.

 

Wettbewerbsfähigkeit
Die Aufträge werden intelligent abgewickelt, ohne die Materialausnutzung zu beein­trächtigen, wodurch Kommissionierfehler ausgeschlossen und Wartezeiten zwischen den einzelnen Prozessvorgängen vermieden wer­den. All dies reduziert die Kosten, die durch nachgelagertes manuelles Handling entstehen würden.

 

Ohne Zeitverlust
Nur wenn die weiteren Prozessschritte (wie bspw. Abkanten, Schweißen oder Lackieren) von Anfang an berücksichtigt wurden, kann es ohne Zeitverlust weitergehen.

 

Prozesssteuerung und Kontrolle
LASORTING besitzt die Vorteile der von ASTES4 entwickelten und patentierten ASTES4SORT-Technologie. Alle Belade-, Entlade- und Sortiervorgänge werden von vier kartesischen Greifern gesteuert, die von 16 Motoren angetrieben werden. Ein einzigartiges System, das große Vielseitigkeit mit außer­gewöhnlicher Ausführungsgeschwindigkeit und Manö­vrierbarkeit kombiniert. Das System kann nahtlos in ERP- und andere Management­systeme integriert werden.

 

Vollautomatisches Lager
Ein vollautomatisches Lager mit Sortiersystem sorgt für optimalen Materialfluss und für un­terbrechungsfreie Betriebsabläufe. Inventur auf Knopfdruck und perfekte Übersicht über alle entscheidenden Prozessinformationen sind so verfügbar.

 

Zeit sparen
Verschiedene Blechstärken werden als Kits für die weitere Bearbeitung vorbereitet. Dies spart Zeit, Geld und sorgt für eine akkurate Anordnung auf jeder Palette.

 

Ausgewählt – das Baukastenprinzip.
Vier Greifer sind besser als einer oder zwei – insbesondere wenn Ihr Laserschneidprozess von der Absortiergeschwindigkeit abhängt. Genau hier setzt das Patent von ASTES4 an. Jeder Greifer kann Vakuumwerkzeuge oder magnetische Werkzeuge in unterschiedlichen Abmessungen und Formen verwenden. Diese Werkzeuge werden automatisch in Abhängig­keit von Teilegeometrie und -gewicht ge­wechselt. Die Greifer können einzeln oder auch zusammenarbeiten, um große oder schwe­re Teile zu bewegen und sind damit allen gängi­gen Laser-Automatisierungssystemen bei Produktivität und Effizienz deutlich voraus.

 

 

www.astes4.de

 

www.mitsubishi-laser.de

 




Um die Datei öffnen zu können benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen können:
Adobe Reader herunterladen

Profil



Lesen Sie jetzt unser aktuelles Profil-Magazin.

Übersicht

 

Broschüren Download



Alle verfügbaren Broschüren unserer Maschinen zum Download.

Zum Download