Tel.: +49 - 2102 - 486 - 612 0
Fax: +49 - 2102 - 486 - 709 0
edm.sales@meg.mee.com


Profil

Die Feuerwehr des Prototypenbaus


Das Drahterodieren ist für die Erodiertechnik Naumann GmbH ein noch junger, dafür aber umso erfolgreicherer Geschäftsbereich – auch dank Mitsubishi Electric.

Ausgabe 02 // 2011

Die Feuerwehr des Prototypenbaus

Erodiertechnik Naumann

 

Die Erodiertechnik Naumann GmbH geht 2007 aus der 1988 in Elchingen gegründeten Erodiertechnik Mersetzky GmbH hervor, wo Oliver Naumann bereits seit 2006 als Geschäftsführer die Geschäfte geleitet hatte. Als neuer Inhaber des Unternehmens führt er die Arbeit konsequent fort und bietet seinen Kunden aus Werkzeug- und Maschinenbau sowie Luft- und Raumfahrttechnik ein breites Spektrum an Dienstleistungen. Neben dem Draht- und Senkerodieren zählt seit 2008 auch noch das Wasserstrahlschneiden zu diesem Leistungsspektrum. Auf Maschinenseite vertraut Naumann der modernen Erodiertechnologie von Mitsubishi Electric, wie zuletzt die Anschaffung einer BA8 belegt hat.



„Als Lohnerodierer leben wir davon, kurzfristig und flexibel auf Kundenanfragen reagieren zu können.“ Oliver Naumann, Inhaber und Geschäftsführer von Erodiertechnik Naumann GmbH, behauptet sich nicht zuletzt wegen dieser realistischen Einschät­zung auf dem hart umkämpften Markt der Lohnerodierer. Darüber hinaus kommt ihm seine langjährige Firmenzugehörigkeit und die Erfahrung der acht Mitarbeiter zugute: „Kunden von früher haben uns nach der Umfirmierung auch deshalb die Treue gehalten.“

 

Beim Neukundengeschäft kann Naumann ebenfalls große Erfolge verzeichnen, was auf die schnelle Reaktion des Dienstleisters zurückzuführen ist. „Bei Bedarf sind wir wie die Feuerwehr, die binnen kürzester Zeit einen Brand löscht“, vergleicht Oliver Naumann. Das habe ihm schon einige neue Kunden verschafft – und zwar mit Folgeaufträgen: „Wer mit unserer Arbeit zufrieden ist, gibt auch gerne weitere Bauteile bei uns in Auftrag.“

 

Bauteile, die Naumann fertigt, sind so unterschiedlich, wie die Auftraggeber. „Wir haben es überwiegend mit Einzelteilen zu tun und fertigen viel für den Prototypenbau“, beschreibt Oliver Naumann das sehr kundenspezifische Angebot. Eine Serie umfasse maximal 100 Teile. Was aber alle Teile gemeinsam haben, ist der hohe Qualitätsanspruch, wie der gelernte Werkzeugbauer erklärt: „Der Komplexitätsgrad kann extrem hoch sein und gleichzeitig erzielen wir eine Präzision im µ-Bereich bei Oberflächengüten bis RA 0,2.“

 

Mitsubishi Electric für konstante Zuverlässigkeit

 

Dem Anspruch an Qualität und Genauigkeit wird Erodiertechnik Naumann sowohl mit der nötigen Fachkompetenz gerecht als auch mit modernster Maschinentechnologie. Bereits seit 2008 sind zwei Drahterodiermaschinen von Mitsubishi Electric – beide vom Typ FA10-S Advance – im Einsatz sowie eine EA12-V als Senkerodiermaschine. Die gute Erfahrung mit den drei Maschinen hat auch zur jüngsten Kaufentscheidung beigetragen, weiß Oliver Naumann: „Die Zuverlässigkeit der Mitsubishi Electric Maschinen ist durchweg hervorragend, nicht nur, wenn wir alle Modelle regelmäßig warten. Die Bediener waren schnell an den Umgang mit ihnen gewöhnt.“ Die vierte Maschine von Mitsubishi Electric im Maschinenpark von Naumann ist nun eine BA8, die seit ihrer Installation vor wenigen Wochen vollständig in die Fertigung integriert ist. Die im Vergleich zur FA10-S Advance einfachere Steuerung ohne Touchscreen sieht Oliver Naumann dabei nicht als Nachteil: „In der Bedienung macht sich das für uns kaum bemerkbar, weil die Maschinentechnologie nahezu identisch ist.“ Es komme auf die Erodierergebnisse an und die Integration in den Arbeitsfluss.

 

Seit 2008 arbeitet die Erodiertechnik Naumann GmbH mit den beiden FA10-S Advance von Mitsubishi Electric.
Seit 2008 arbeitet die Erodiertechnik Naumann GmbH mit den beiden FA10-S Advance von Mitsubishi Electric.

 

Die Ausstattung der BA8 lässt gemessen an den Anforderungen von Naumann keine Wünsche offen. Ein leistungsstarker Generator sorgt dafür, dass die Maschine schnell arbeitet – gegenüber älteren Modellen gibt Oliver Naumann eine Geschwindigkeitssteigerung von 20 Prozent an – und dabei eine reproduzierbare Genauigkeit garantiert. Darüber hinaus unterstützt die automatische Drahteinfädelung den Arbeitsfluss erheblich. „Wie schon die beiden FA10-S Advance setzen wir auch die BA8 in mannlosen Schichten ein, um unsere Produktivität und Flexibilität zu steigern.

 

Die hohe Auslastung der Maschinen setzt eine ebenso hohe Prozesssicherheit voraus, die Naumann mit den schon genannten Wartungen gewährleistet. Doch auch im Servicefall gibt es unkomplizierte und vor allem, schnelle Lösungen, findet Oliver Naumann: „Ob an der Service-Hotline oder hier vor Ort – die Techniker von Mitsubishi Electric sind kompetent und reagieren so kurzfristig, dass unsere Stillstandzeiten minimal sind.“ Ebenso gute Worte findet er für die Ersatzteil- und Materialbestellung über den Online-Shop von Mitsubishi Electric, wo die Verfügbarkeit von Produkten mit sehr genauen Lieferterminen angegeben werde.

 

Auf Kernkompetenzen konzentrieren

 

Das Drahterodieren hat sich bei Naumann in den vergangenen Jahren zum Kerngeschäft entwickelt, weil die Technologie Bearbeitungsmöglichkeiten zulässt, die in der zerspanenden Fertigung unmöglich oder zu kostspielig wären. Deshalb konzentriert sich das Team auf genau solche Dienstleistungen. Oliver Naumann entscheidet sich dabei bewusst gegen zeitaufwändige Entwicklungsaufträge: „Wir haben zwar das Know-how, Auftrag­geber im Engineering von Bauteilen zu unterstützen, müssten dafür aber so viel Zeit investieren, dass unsere Flexibilität darunter leidet.“

 

Die Flexibilität möchte sich Oliver Naumann auch in Zukunft bewahren. Mit dem aktuellen Mitarbeiterstamm habe er ausreichend Potenzial, weiter zu wachsen – und zu investieren: „Unser Plan sieht vor, in den nächsten drei bis fünf Jahren zwei weitere Maschinen zu kaufen, damit wir uns noch breiter am Markt aufstellen können.“

 

www.werkzeugbau.de


Oliver Naumann

Oliver Naumann
Geschäftsführer
Erodiertechnik Naumann GmbH

 

 

 


Bitte beschreiben Sie in einem Satz, was die Erodiertechnik Naumann GmbH macht!

 

Naumann: Das Kerngeschäft liegt im Drahterodieren.

 

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

 

Naumann: Im Stahlformenbau, später als Werkzeugmacher und Feinwerkmechanikermeister.

Was treibt Sie an?

 

Naumann: Zufriedene Kunden und ordnungsgemäße zielgerechte Arbeit.

 

Was machen Sie heute anders als vor fünf Jahren?

 

Naumann: Aufgrund des größeren Personalstamms sind wir flexibler und die Liefertermine sind enger gesteckt.

 

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren?

 

Naumann: Wir möchten mit zwei weiteren Maschinen flexibler werden.

 

Was war Ihr bisher größter beruflicher Erfolg?

 

Naumann: Das Wachstum und ein Hallenkauf mit Umzug während der Krise 2010.

 

Wie können Sie am besten entspannen?

 

Naumann: Bei Spaziergängen mit dem Hund.

 

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen am meisten?

 

Naumann: Offenheit und Ehrlichkeit.

 

Wenn Sie von einem technisch völlig unkundigen Bekannten gefragt werden, was Sie machen, wie würden Sie ihm Ihre Arbeit in einem Satz erklären?

 

Naumann: Wir verbrennen mit einem feinen Draht Metall.

 



Um die Datei öffnen zu können benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen können:
Adobe Reader herunterladen




Profil



Lesen Sie jetzt unser aktuelles Profil-Magazin.

Übersicht

Sprachversionen als PDF herunterladen:

German Profile Magazine   English Profile Magazine   French Profile Magazine   Italian Profile Magazine   Czech Profile Magazine  

 

Broschürendownload



Alle verfügbaren Broschüren unserer Maschinen zum Download.

Mehr erfahren