Tel.: +49 - 2102 - 486 - 612 0
Fax: +49 - 2102 - 486 - 709 0
edm.sales@meg.mee.com


Profil

Wir würden ohne sie gar nicht mehr auskommen!


Vor knapp anderthalb Jahren nahmen die Schwesterunternehmen ­Nieuwstraten Metaalbewerking BV
und Nieuwstraten Proefstaven BV jeweils eine Mitsubishi Electric MV2400S Tubular in Betrieb.

Wir würden ohne sie gar nicht mehr auskommen!

Nieuwstraten Metaalbewerking BV

 

Vor knapp anderthalb Jahren nahmen die Schwesterunternehmen ­Nieuwstraten Metaalbewerking BV und Nieuwstraten Proefstaven BV jeweils eine Mitsubishi Electric MV2400S Tubular in Betrieb. Die Maschinen wurden vom niederländischen Vertriebspartner Dymato geliefert. Die Maschinen sind inzwischen so fest in die betrieblichen Abläufe integriert, dass sie wortwörtlich unverzichtbar geworden sind.



Die Geschichte der im niederländischen De Lier gegründeten Nieuwstraten BV geht bis ins Jahr 1929 zurück. Inhaber und Geschäftsführer Nico Grondel: „Mein Großvater gründete in Den Haag eine Schmiede und Reparaturwerkstatt. Zwölf Jahre später kam ein neues Tätigkeitsfeld hinzu, das auch heute noch eine tragende Rolle für uns spielt: die Herstellung von Prüfkörpern. Im Auftrag von Herstellern, Versicherern und Sachverständigenbüros liefern wir diese als beeidigter und ISO-zertifizierter Spezialbetrieb an Forschungseinrichtungen, Labore und Prüfinstitute im In- und Ausland. Prüfkörper wie zum Beispiel Zugprüfkörper werden unter anderem benötigt, um die ­Festigkeit von ­Schweißverbindungen in Rohrleitungen, Druckbehältern und Brückenkonstruktionen zu kontrollieren. Die Prüfkörper können mit oder ohne Schweißverbindungen aus verschiedenen Materialien zusammengesetzt sein und werden in einer Zugprüfmaschine einer Laborprüfung unterzogen. Nieuwstraten Proefstaven ist befugt, die Stempel von Prüfinstituten zu überstempeln.“

 

zuverlässige Erodiertechnologie
Ein stolzes Team – gut gelaunt dank zuverlässiger Erodiertechnologie.

 

Neuer Schwesterbetrieb

 

1990 hat die Nieuwstraten ­Proefstaven BV eine Niederlassung im südniederländischen Breda gegründet. Drei Jahre danach kam ein Schwesterunternehmen dazu: die Nieuwstraten Metaalbewerking BV, die aus der P. Mol Metaalbewerking BV hervorgegangen ist. Diese beiden Unternehmen befinden sich im nicht weit von Rotterdam und Breda gelegenen Ort De Lier unter einem gemeinsamen Dach und bilden neben der genannten Niederlassung in Breda und einer weiteren, die 2017 im belgischen Wommelgem eröffnet wird, einen zusätzlichen Standort.

 

„Die Nieuwstraten Metaalbewerking BV bietet konventionelles und CNC-gesteuertes Fräsen, Drehen, Bohren, Gewindeschneiden und Nutenziehen sowie seit anderthalb Jahren auch Funkenerodieren an“, so der stellvertretende Betriebsleiter Wybrand Vis. „Wir bearbeiten nicht nur alle denkbaren Metalle von Aluminium, Stahl und Edelstahl bis Bronze, Inconel und Titan, sondern auch zahllose Arten von Kunststoffen. Zu unseren Kunden zählen Unternehmen aus den Bereichen Anlagen- und Maschinenbau, Feinmechanik, Baugewerbe, Forschungs- und Entwicklungszentren, Hydraulik und Pneumatik, Offshore­industrie, Gartenbau, Glasindustrie, Automobilbau, Lebensmittelindustrie, Verpackungstechnik, Elektrotechnik und Petrochemie."

 

Eilaufträge

 

Die Nieuwstraten Metaalbewerking BV zeichnet sich laut Wybrand Vis besonders durch ihre Flexibilität aus: „Vom Einzelstück bis zu Serien von vielen Tausend Einheiten: Wir machen alles möglich. Dank unserer kurzen Durchlaufzeiten können wir auch Eilaufträge annehmen, was unsere Kunden sehr schätzen. Wenn zum Beispiel im Rotterdamer Hafen ein Schiff wegen eines defekten Bauteils festliegt, kann das leicht 30.000 Euro pro Tag kosten, sodass Eile geboten ist. In solchen Situationen sind unsere Mitarbeiter stets auch zu Überstunden bereit. Diese Loyalität ist eine Folge des angenehmen Betriebsklimas und der Wertschätzung, die das Management den Mitarbeitern gegenüberbringt.“

 

„Doch Flexibilität ist nicht der einzige Faktor, mit dem wir uns von der Konkurrenz abheben: Auch die Qualität unserer Produkte ist uns sehr wichtig, und wir kontrollieren diese intensiv in unserem eigenen Prüfraum. Jedes Produkt wird genauestens unter die Lupe genommen, bei großen Serien geschieht das stichprobenweise.“ Die Entwicklung beider Unternehmen lässt sich an der Mitarbeiterzahl ablesen: Waren es Anfang der neunziger Jahre noch sechs bis sieben, so arbeiten heute 35 bei der Nieuwstraten Metaalbewerking BV und – verteilt auf die beiden Standorte des Unternehmens – 30 bei der Nieuwstraten Proefstaven BV.

 

Auszug der Produktpalette
Ein Auszug aus der Produktpalette von Nieuwstraten Proefstaven.

 

Kontakt zu Referenz­unternehmen

 

In der zweiten Hälfte des Jahres 2015 beschloss die Geschäftsleitung der Nieuwstraten BV, für beide Standorte in je eine neue Drahterodiermaschine zu investieren. Peter Schulte, Betriebsleiter der ­Nieuwstraten ­Metaalbewerking BV, nennt die Gründe, warum die Wahl auf die Mitsubishi Electric MV2400S Tubular mit Direktantrieb, ODS (Optical Drive System) und automatischer Drahteinfädelung (AT) gefallen ist: „Wir haben Kontakt zu einigen Referenzunternehmen aufgenommen, die uns von ihren positiven Erfahrungen mit dieser Maschine berichteten. Das Verhältnis von Preis und Qualität war bei der Maschine von ­Mitsubishi ­Electric hervorragend, aber mindestens ebenso wichtig war für uns der angenehme Austausch mit dem Vertriebshändler Dymato, dessen offene und freundliche Mitarbeiter sich nie zu Arroganz oder zum Schlechtmachen von Konkurrenzprodukten verleiten ließen. Auch der Kundendienst hat sich als ausgezeichnet erwiesen.“

 

Fernbedienung

 

Letzteres kann Roy Eversteijn, der regelmäßig mit der MV2400S ­Tubular arbeitet, bestätigen: „Zusammen mit drei Kollegen habe ich in unserem Betrieb eine umfangreiche dreitägige Schulung von ­Dymato absolviert, um den optimalen Umgang mit der Maschine zu erlernen. Die Programmierung hat man mit etwas Erfahrung im Fachgebiet recht schnell im Griff, aber die praktischen Beispiele waren wirklich sehr hilfreich. Diese können wir nun immer wieder zurate ziehen, sodass wir in der täglichen Arbeit schnell dazulernen. Vor allem am Anfang haben wir uns einige Male telefonisch mit Fragen an Dymato gewendet, und die Antwort kam stets noch am selben Tag, sodass es bei unserer Arbeit vor Ort keine ­Verzögerungen gab. Ich finde, dass die Maschine von ­Mitsubishi Electric leicht zu bedienen ist und sehr zuverlässig arbeitet, solange sie ordnungsgemäß gewartet wird – damit meine ich vor allem die regelmäßige Reinigung. Mithilfe einer Teamviewer-App kann ich über mein Smartphone einige Funktionen von zuhause aus fernbedienen, wenn die Maschine abends selbstständig weiterläuft.“

 

Viereckige Löcher

 

Die Mitsubishi Electric MV2400S Tubular ist bei der Nieuwstraten Metaalbewerking BV im Durchschnitt insgesamt eine Woche pro Monat in Betrieb. Wybrand Vis berichtet, wie sie eingesetzt wird: „Die Maschine versetzt uns unter anderem in die Lage, mit dem dünnsten Draht (0,15 mm Durchmesser) Werkstücke mit viereckigen Löchern zu versehen – wenn es sein muss, sogar schräg. Durch Fräsen würden sich so scharfe Winkel niemals erzielen lassen. Nuten in langen Buchsen fertigen wir nun in einem einzigen Arbeitsgang, ohne dass eine Bearbeitung von zwei Seiten aus erforderlich wäre, bei der die Gefahr besteht, dass die Passgenauigkeit leidet. Die Maschine von Mitsubishi ­Electric eignet sich auch hervorragend für die Fertigung von Ringen mit einer minimalen Spaltbreite.“ Laut dem Inhaber und Geschäftsführer entdecken die Kunden die Möglichkeiten erst nach und nach: „Sie denken immer mehr darüber nach, welche Bearbeitungsschritte sich mit dieser Maschine erledigen lassen. Wir bemerken, dass die Anzahl der Drahterodieraufträge stetig zunimmt, zum Beispiel für die Herstellung von Kupplungsstücken für die Verlängerung von Antriebswellen. Die viereckigen Löcher verhindern dabei eine unerwünschte Rotation.“

 

Firmengebäude
Firmensitz von Nieuwstraten / Proefstaven BV in De Lier, Niederlande.

 

Bei der Nieuwstraten Proef­staven BV ist die ­Mitsubishi ­Electric MV2400S Tubular mindestens ebenso unverzichtbar geworden. Dazu Nico Grondel: „Die Maschine kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Genau genommen würden wir ohne sie gar nicht mehr auskommen. Aufgrund gestiegener Anforderungen müssen Clip Cages – das sind Nuten für die Anbringung von Messgeräten – inzwischen eine sehr komplizierte Form mit verschiedenen Winkeln haben. Ohne die Erodiermaschine wäre das überhaupt nicht möglich.“

 

www.nieuwstratenmetaalbewerking.nl

www.proefstaven.nl




Um die Datei öffnen zu können benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen können:
Adobe Reader herunterladen

Profil



Lesen Sie jetzt unser aktuelles Profil-Magazin.

Übersicht

Sprachversionen als PDF herunterladen:

German Profile Magazine   English Profile Magazine   French Profile Magazine   Italian Profile Magazine   Czech Profile Magazine  

 

Broschürendownload



Alle verfügbaren Broschüren unserer Maschinen zum Download.

Mehr erfahren